dot Deutschland

Unsere Berufsethik

 Medizinische Apparate haben einen Einfluss auf die Patientengesundheit. Eine kieferorthopädische Behandlung hat als Ziel die Zähne zu verschieben, um ein funktionelles und ästhetisches Ergebnis zu erlangen.

 Die Ästhetik ist dabei ebenso wichtig wie Funktionalität auf Grund des potentiellen Einflusses auf die Psyche, das Berufs- und Privatleben. Das Lächeln ist ein sehr wichtiger Bestandteil des Selbstbewusstseins.

 Die kieferorthopädische Behandlung ist ein körperlicher und psychischer Zwang. Patienten jeden Alters wünschen, dass die Behandlung so schnell wie nur möglich abgeschlossen wird und das Ergebnis dauerhaft ist. Dieses Ziel setzt die Verwendung von hochqualitativen Produkten voraus.

  •  Zu Beginn der Behandlung besitzen die selbstligierenden einen gewissen Vorteil, da sie verhindern, dass der Gummi den Bracketbogen bremst.
  • Am Ende der Behandlung haben die Standard- und die selbstligierenden Brackets den gleichen Stellenwert. Die Qualität des Ergebnisses ist an die Präzision des Brackets in Bezug auf die Größentoleranzen gebunden.

 Eine mittelmäßige Qualität der Halterungen drückt sich durch eine längere Behandlungsdauer oder ein nicht perfektes Ergebnis aus.

 Kieferorthopäden verfügen über kein Kontrollmittel, das es ihnen erlauben würde ein neues Bracket beim Kauf zu beurteilen. Sie müssen dem zwangsläufig parteiischen An- und Verkäufer vertrauen.

 Bei Nichtvorhandensein von Mitteln zum Vergleich der reellen Qualität neigt der praktizierende Arzt dazu nach Aussehen und Preis zu urteilen. Ein glänzendes Bracket, unpräzise aber sehr günstig, hat sofort Erfolg. Dieser Erfolg kann zu Anfang der Behandlung groß sein, da zu diesem Zeitpunkt die  Präzision noch keine große Rolle spielt. Erst nach einem Jahr, oder sogar zwei, wenn der behandelnde Arzt anfangen muss zu basteln, um das Ergebnis zu retten, versteht er, dass er getäuscht wurde. Er empfiehlt den Verkäufer nicht weiter und wird seine schlechte Erfahrung mit seinen Kollegen teilen.

 Um höchste Qualität zu garantieren:

  •  kontrollieren wir die Brackets nach von Orthonorm definierten Normen,
  • erstellen wir für jeden Brackettyp eine Dokumentation zur Qualität mit u.a.: Überprüfung der Abmessungen, des Niveaus der Scherhaftfestigkeit und des Allergierisikos,
  • informieren wir systematisch die praktizierenden Ärzte über Qualitätsmängel eines Produkts
  • sorgen wir zusammen mit unseren Zulieferern für eine lückenlose Rückverfolgbarkeit,
  • garantieren wir Abwesenheit von Kontaminierung und Biokompatibilität der Produkte, die wir bearbeiten,
  • reduzieren wir das Ablösungsrisiko der Brackets,
  • bearbeiten wir nicht die Oberfläche mit Techniken, die die charakteristischen Abmessungen verändern,
  • bieten wir Oberflächenbehandlungen an, die das Allergierisiko senken

 Die medizinischen Produkte, die von unseren Unternehmen hergestellt oder bearbeitet wurden, sind mehreren Millionen Patienten eingesetzt, ohne dass über Zwischenfälle berichtet worden wäre, die das Leben des Patienten in irgendeiner Weise in Gefahr gebracht hätte.

 Wir betrachten unsere Kunden, unsere Kollegen als Partner in dem Vorhaben die Kieferorthopädie weiterzubringen. In den Produktbewertungen auf dem Markt bleiben wir objektiv und unparteiisch. Wir respektieren eine absolute Schweigepflicht. Die Informationen, die die praktizierenden Ärzte und die Patienten betreffen sind verschlüsselt und gesichert. Unsere Datenverarbeitungssysteme sind nicht an das Internet angeschlossen, um auf diese Weise jede Angriff von außen auf unsere Datenbasen zu verhindern.

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.